Momentaufnahme Nr. 2: Beginn der 1.-Mai-Tradition und Parteigründung

Die Anfänge der Solothurner Kantonalpartei reichen bis in die frühen 1880er Jahre zurück. Am 15. Februar 1883 wurde die „Solothurner Sektion der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz“ gegründet, eine Art Vorläuferin der kantonalen SP. Führender Kopf war der Lehrer Niklaus Rudolf. Von ihm und seinen Mitstreitern ging in den folgenden Jahren die Initiative zur Gründung von neuen gewerkschaftlichen und politischen Arbeiterorganisationen aus. Gemeinsames Presseorgan war der von Josef Burri in Grenchen herausgegebene „Freie Solothurner“.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.