Workshop zu den politischen Schwerpunkten

Am 18. November hat die SP Biberist zu einer besonderen Parteiversammlung eingeladen. In der alten Turnhalle haben sich die Mitglieder getroffen, um die politischen Schwerpunkte der nächsten Jahre zu bestimmen. Geleitet wurde der Workshop von Samira Hobi und Franziska Patzen. Die beiden Frauen haben die vielen Voten aus der Versammlung auf den Punkt gebracht, so dass am Ende des Workshops die Themen vorlagen, welche die Partei in Zukunft voranbringen will.

Verlangt wird von der Dorfpartei eine Planung von Velo- und Fussweg-Achsen abseits des Verkehrs und quer durchs ganze Dorf. Auch eine verstärkte Integration von Menschen mit einer Beeinträchtigung und Ausländer:innen ins Dorfleben mittels gezielter Anlässe wurde deutlich unterstützt. Unbestritten für die SP ist, dass mittelfristig für viele Senioren geeignetere Wohnformen geschaffen werden müssen. Franziska Patzen konnte hier ihre spezifischen Erfahrungen mit Seniorenwohngenossenschaften einbringen und auf die Bedeutung der Unterstützung durch die Gemeinde aufmerksam machen. Daneben wurden weitere Anliegen aufgenommen: Die Gemeindewebsite soll erneuert und mit direkten Bezahlmöglichkeiten ausgebaut werden. Eine Energiestrategie soll konsequent bei den Gemeindeliegenschaften angewendet werden. Und die Schaffung eines Generationenplatz auf dem Gustav-Eisenmann-Platz wurde von allen unterstützt.

Die Parteimitglieder und Sympathisanten haben zudem Einblick in weitere aktuelle Themen erhalten. Gemeindepräsident Stefan Hug-Portmann hat Auskunft gegeben über die finanzielle Situation von Biberist, das Budget 2022 sowie die Diskussionen zu einzelnen Budgetpositionen im Gemeinderat. Neben einem Aufruf zugunsten der Pflegeinitiative von Paul Flühmann und dem Rückblick zu den Gemeinde- und Kommissionswahlen wurde Rafael Burkhalter einstimmig und mit Applaus als neues Vorstandsmitglied gewählt.