Frauenpower für Biberist

Fremde Frauen

Gleich drei «fremde» Frauen sorgten an der Partei-Versammlung für politisch hochstehende Diskussionen. Regierungsrätin Susanne Schaffner berichtet über ihre ersten hundert Tage im Amt; Priska Gnägi und Manuela Misteli wurden mit Fragen richtiggehend eingedeckt.

Nach dem Wahlerfolg von Stefan Hug-Portmann hat die SP Biberist entschieden, dass der bisherige Gemeinde-Vizepräsident Beat Affolter auf eine erneute Kandidatur verzichtet. Dies obwohl Beat Affolter ein ausgezeichnetes Wahlresultat als Gemeinderat vorweisen konnte. Somit war der Weg frei für die anderen Parteien und für die Frauen. Priska Gnägi und Manuela Misteli mussten abwechslungsweise Fragen zu ihren Lieblings-Dorfvereinen, Lieblings–Plätzen, Lieblings-Restaurant etc. beantworten und konnten mit Visionen zu Neuansiedlungen und Siedlungsentwicklungen brillieren.

Susanne Schaffner berichtet über ihre ersten hundert Tage im Amt. Neben der grossen Dossier-Kenntnis überzeugte Susanne Schaffner die Anwesenden mit ihrer Analyse über die Zusammenarbeit im Regierungsrat und zeigte Wege auf, wie sie als «Frau» Regierungsrätin grösste Wirkung erzielten kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.